Comdirect Erfahrungen – Fakten zum Anbieter

Im Jahr 1994 kam es zur Gründung der Comdirect Bank Aktiengesellschaft. Es handelt sich um eine an der Börse notierte Direktbank, die zu 81,13 Prozent zur Commerzbank gehört. Schließlich handelt es sich um eine Direktbank-Tochter der Bank. Vier Jahre nach der Gründung erreichte das Unternehmen die Gewinnschwelle.

Datenblatt Comdirect.de

  • Postanschrift: Comdirekt Bank AG
  • 25449 Quickborn
  • Kundenbetreuung 04106-7082500
  • Interessenten: 04106-7088
  • Faxorder Tel.: 04106-7082580
  • Beratungen: 04106-7082525/27
  • E-Mail: info@comdirect.de

Vorteile auf einen Blick

  1. Anlage-Assistent
  2. Zeitlich befristete Bonus-Aktionen
  3. Zahlreiche Zugangsmöglichkeiten
  4. Sicherheitsgarantie auf verschiedenen Ebenen
  5. Viele Handelsmöglichkeiten

 

Danach kam es zur Umwandlung der Comdirekt in eine Aktiengesellschaft. Einen weiteren Höhepunkt stellt die Börsennotierung dar, die seit Anfang Juni 2000 vorliegt. Zuständig für Regulierungen ist die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken, an die sich Kunden bei Zweifelsfragen nach dem Comdirekt Depot eröffnen, wenden.

Handelsangebot des Anbieters

Die Basis für den Handel bildet das comdirekt Depot, mit dem der Handel beim Leistungsbroker von Deutschland möglich ist. Zunächst steht der Punkt Anlegen und Sparen im Vordergrund. Eine gute Basis bieten ETFs und Fonds, die die Basis für einen langfristigen Vermögensaufbau bilden. Insgesamt befinden sich mehr als 10.000 Fonds im Angebot des Brokers, für die die Verantwortung bei über 150 Fondsgesellschaften liegt. Des Weiteren bietet der Broker die Wahl zwischen mehr als 1.000 ETFs sowie über 200 ETFs mit Sparplan an. Den Kunden ist ferner der Handel mit Aktien möglich.

Comdirect Handelsangebot

Dazu können sie alle Börsenplätze in Deutschland ansteuern. Außerdem ist der Handel an 46 Auslandsbörsen möglich. Zu den weiteren Wertpapieren gehören Anleihen und Zertifikate von namhaften Anbietern. Ein weiterer wichtiger Bereich ist unter Informer zu finden. Dort besteht der Zugriff auf Märkte, Fonds und das Comdirekt Aktien kaufen. Außerdem gibt es den Bereich der Optionsscheine, wo ein Optionsschein-Selector auf Kunden wartet. Zu erfahren ist in diesem Bereich nach Comdirekt Depot Erfahrungen, mit welchen Optionen der meiste Handel erfolgt.

 

 

Handelsplattform des Anbieters

Als außerbörsliche Plattform steht Livetrading zur Verfügung. Es erwarten Kunden dort einige Vorteile gegenüber dem Handel an Börsenplätzen. So sind Kunden beim Handel über Livetrading nicht an Öffnungszeiten gebunden. Des Weiteren bietet Comdirekt den Handel im CFD Portal für Neuemissionen sowie auf der Plattform ProTrader an. Dabei erhalten Kunden Informationen zur Komfort-Order und zu den Order-Funktionalitäten.

Plattform Comdirekt

 

Kostenloses Lehrmaterial

Vonseiten des Anbieters Comdirekt wird ein breites Angebot von Webinaren und Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Erfahrene Experten von Comdirekt vermitteln ein umfangreiches Finanzwissen mit wertvollem Hintergrund. Zusätzlich wird Comdirekt durch externe Referenten unterstützt, damit Kunden beziehungsweise Händler mit dem besten Wissen punkten. Bei der umfangreichen Seminarreihe erhalten Kunden Informationen zum CFD Live Trading, wobei es um das Handeln in Echtzeit geht.

Dabei ist der Abruf einer umfangreichen Reihe möglich. Die Videos mit Informationen zu Themen wie dem Tradingplan und dem Trendhandel haben eine Länge von 60 oder 90 Minuten. Der Zugriff besteht nach dem Comdirekt Aktien kaufen außerdem auf ein Archiv, das viel informatives Finanzwissen bietet. In diesen Webinaren erfolgt das Aufgreifen von Themen wie zur Abgeltungssteuer, Baufinanzierung und Dax-Trading. Zusätzlich erfolgt die Behandlung von Themen, unter denen die Orderfunktionalitäten, der Sicherheit beim Online-Banking und der Auswahl von Wertpapieren. Damit das komplette Bild vom Handel stimmig wird, präsentiert Comdirekt weitere Angebote.

Dazu gehören das Compass Kundenmagazin sowie der Newsletter. Von nicht zu unterschätzender Bedeutung ist das Wissen rund um die Börse. In dem von der Direktbank zur Verfügung gestellten Börsenlexikon wird das Wissen zu mehr als 500 Begriffen vermittelt. Diese stammen aus den Bereichen Anleihen, Derivate, Devisen, Fonds und Aktien.

Depoteröffnung und Gebühren

Sofern Kunden ein Comdirekt Depot eröffnen, ist für einen garantierten Zeitraum von drei Jahren eine kostenlose Depotführung möglich. Die Eröffnung des Kontos kann auf zwei Wegen erfolgen. Zum einen handelt es sich um die Standarderöffnung per Post. In diesem Fall wird das Eröffnungsformular Online ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben an die Comdirekt gesandt.

Innerhalb von sechs Monaten fällt ein Betrag von 4,95 Euro an. Damit ist der außerbörsliche Handel ebenso wie der Handel an den deutschen Börsenplätzen möglich. Im Anschluss an diese Zeit kommt es zur Berechnung von mindestens 9,90 Euro. Kostenlos ist der Handel mit zwei Trades im Quartal möglich. Erfolgt die Einzahlung regelmäßig auf einen Wertpapiersparplan, kommt es nicht zu einer Berechnung von Gebühren. Anders sieht es bei Orderentgelten aus. Dort greifen Unterscheidungen in den Bereichen Entgelte, Standardkonditionen und ab 125 Trades im Vorhalbjahr. Maximal kann es zu einem Entgelt von 59,90 Euro kommen.

Sofern sich Kunden zum Handel von mindestens 125 Trades entschließen, fallen Gebühren in den Bereichen Grundentgelt, Orderprovision sowie Entgelte an. Als Betrag gilt in allen Fällen 15 Prozent Viel-Trader-Rabatt für das Order-Entgelt. Der Broker bietet außerdem Sparpläne an, für die Entgelte anfallen. Allerdings gibt Comdirekt auf den regulären Ausgabeaufschlag einen Discount von 50 Prozent.

 

 

Kundenservice

Der Anbieter besitzt eine umfassende Internet-Präsenz, wie an Facebook, Twitter und YouTube deutlich wird. Außerdem ist das mobile Banking durch die mobile Website, dem Internet, dem Telefon sowie über das sichere Software-Banking HBCI möglich. Damit wird Kunden das unbegrenzte Speichern von Umsatzdaten möglich. Ferner stellt Comdirekt für das mobile Banking vier Apps zur Verfügung. Darunter sind die Banking App, die Mobile App, die CFD App sowie die smartPayApp zu finden.

Auf diesem Weg ist der Handel von Wertpapieren sowie die Verfolgung der Depotentwicklung möglich. Des Weiteren erhalten Kunden die aktuellsten Nachrichten von der Börse. Den Service hat das Unternehmen inzwischen dahingehend optimiert, dass eine Soforteröffnung über die Webcam oder über die App möglich ist. Damit verläuft der Prozess kinderleicht, schnell und online. Vonseiten der Depotbank erhalten Kunden eine Depotübersicht sowie eine Depotanalyse.

Um den Handel weiter voranzutreiben, bietet die Bank die Inlandsorder in Verbindung mit Realtime-Kursen an. Als weitere Ordermöglichkeit bietet Comdirekt die Komfort-Order an. Es handelt sich um eine Trading-Möglichkeit, die sich durch eine hohe Leistungsstärke auszeichnet. Darunter werden die drei Varianten OCO, Next Order sowie Trailing Stop verstanden.

Zusatzangebote

Der Broker zeichnet sich durch unterschiedliche befristete Aktionen aus. So vergibt der Anbieter für die Eröffnung von einem Konto für den CFD-Handel mitunter einen Bonus von 600 Euro. Zur Teilnahme an dieser Aktion sind Kunden und Neukunden zugelassen, selbst wenn diese ihr CFD-Konto erst eröffnet haben.

Comdirect Angebote

Vom Broker erhalten Kunden außerdem eine Aktivitätsprämie in Höhe von 50 Euro. Dies ist der Fall, sofern Fondskäufe in einer Höhe von 5.000 Euro innerhalb von drei Monaten nach der Eröffnung erfolgen. Erhältlich ist die Prämie außerdem im Falle einer Übertragung von Fonds auf das neue Konto. Zur Berücksichtigung anderer Werte kommt es nicht. Kunden erhalten die Prämie, sofern der vierte Monat abgeschlossen ist.

Es liegt bei der Comdirekt eine Einlagensicherung vor, die eine Höhe von 78.824.000 Euro für jede Person erreicht. Damit kommt es zur Umsetzung einer EU-Richtlinie, die sich mit gesetzlichen Einlagensicherungssystemen befasst. Allerdings besteht bereits seit dem Jahr 2010 eine gesetzlich vorgeschriebene Schutzhöhe von 100.000 Euro. Bei der Eröffnung eines Kontos besitzen Kunden somit einen zweifachen Schutz. Zum einen handelt es sich um die gesetzliche Einlagensicherung.

Außerdem greift der zusätzliche Einlagensicherungsfonds. Unter diesen Schutz fallen CFD-Konten, Wertpapierkreditkonten, Währungsanlagekonten sowie O&F-Konten. Ein Einlagensicherungsschutz ist jedoch für Wertpapierdepots nicht erforderlich. Schließlich befinden sich die Wertpapiere im Eigentum der Kunden. Bei der Comdirekt erfolgt nur eine Verwahrung dieser Papiere, sodass jeder Zeit der Zugriff auf die Wertpapiere möglich ist.

 

 

Fazit

Attraktiv wird der Anbieter, wie Comdirekt Depot Erfahrungen zeigen, durch die Breite des Angebots, das sich aus den verschiedensten Produkten zusammensetzt. Es kommt zur sinnvollen Kombination mit Angeboten wie dem Anlage-Assistenten oder der Eröffnung von verschiedenen Konten.

Zahlreiche Angebote zur Wissensvermittlung rund um das Trading lassen auch für Einsteiger den Start beim Trading gelingen. Aufgrund des Musterdepots sowie der Vermittlung von Finanzwissen besitzt Comdirekt auf gleicher Ebene für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene beste Voraussetzungen für den Handel.